Archiv des Autors: redaktion

Bundeskanzlerin und Gero Storjohann danken Uwe Voss

Veröffentlicht unter Allgemein |

Jasmin Krause einstimmig zur JU Kreisvorsitzenden wiedergewählt

Der neue JU Kreisvorstand und ihre Referenten aus Landes- und Bundespolitik: (Vlnr.) Melanie Bernstein MdB, Dennis Gerloff, Max Vetter, Anna Uplegger, Merle Lauff, Stefan Nawrath, Lukas Jakob, Jonas Hövermann, Jasmin Krause und Ole-Christopher Plambeck MdL.

Wahlstedt – Auf dem Junge Union Kreisverbandstag wurde am Sonnabend im „Kleinen Theater“ die Jasmin Krause (21) aus Henstedt-Ulzburg einstimmig ihrem Amt bestätigt. Die Duale Studentin konnte in ihrem Bericht auf zahlreiche erfolgreiche Aktivitäten ihrer Vereinigung zurückblicken.

Fast einstimmig fiel das Ergebnis für Merle Lauff aus Bad Bramstedt und Max Vetter aus Henstedt-Ulzburg als Stellvertreter mit nur einer Gegenstimme in einer Blockwahl aus. Zum Schatzmeister wurde Marvin Kirchner aus Groß Niendorf ohne Gegenstimme in seinem Amt bestätigt.

Jonas Hövermann (22) Handelsfachwirt aus Bad Bramstedt wurde einstimmig in das neue Amt des Mitgliederbeauftragten gewählt. Seine professionellen Kenntnisse wird zukünftig als Pressesprecher Cedric Wächter aus Bad Segeberg einbringen, der in Abwesenheit ebenfalls einstimmig gewählt wurde.

Zu Beisitzer wurden Christoph Rabe aus Bad Bramstedt, Stefan Nawrath auf Bad Bramstedt, Lukas Jakob aus Nützen, Anna Uplegger aus Ellerau und Dennis Gerloff aus Norderstedt in den Vorstand gewählt.

Unter den Gästen begrüßte Jasmin Krause die Bundestagsabgeordnete Melanie Bernstein, den Landtagsabgeordneten Ole-Christopher Plambeck, Bürgermeister Mattias Bonse, Bürgervorsteher Horst Cornelius, CDU Kreisgeschäftsführer Jörg Feldmann und den KPV-Kreisvorsitzenden Uwe Voss sowie JU Kreisvorstandsmitglieder aus ganz Schleswig-Holstein.

Der CDU Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann wurde per Videobotschaft zugeschaltet.

Beim informellen Rundgang berichteten Melanie Bernstein und Horst Cornelius als technischer Leiter über die Geschichte und Arbeit des Theaters und gewährten dem CDU Nachwuchs und ihren Gästen einen Blick hinter die Kulissen.

Zum Antrag der JU „Kultur im digitalen Wandel für alle“ brachte Melanie Bernstein ihre Vorstellungen ein. Die studierte Kulturwissenschaftlerin und Obfrau für Kultur und Medien der CDUCSU-Fraktion im Ausschuss für Kultur und Medien, dort unter anderem inhaltlich zuständig für Kultur im ländlichen Raum, berichtete von den vielen Projekten, mit denen die kulturelle Vielfalt und Teilhabe in der Fläche unterstützt wird.

Der Antrag zur Ausweitung der politischen Bildung in der Schule von Lukas Jakob erhielt einhellige Zustimmung. Dabei geht es um mehr politische Projekte, Trennung von Erdkunde und und Geschichte und Pflichtbesuche im Schleswig-holsteinischen Landtag und einer KZ-Gedenkstätte.

Eine stimmungsvolle Weihnachtsfeier im Restaurant „Hellas“ rundete den JU Kreisverbandstag ab.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Berlin Tages-Tour – 6 Plätze frei

Der KPV ist es gelungen für die Berlin-Tagestour einen größeren Bus zu chartern. Dadurch können wir 6 Currywurst-Glühwein-Passagiere zusätzlich mitnehmen. Jetzt bitte anmelden.

Das Programm

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Angela Merkel dankt Uwe Voss

Ausnahmsweise in eigener Sache:

„Endlich 70“ – Party im SehSie – Vielen Dank für die freundlichen Worte von unserem Innenminister Hans-Jochim Grote, unserem Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann und Reimer Böge (30 Jahre Europäisches Parlament). Vielen Dank für die Mitwirkung an T&T, Dieter Grimm, John Law, Küstenjörn und die Ostsee-Sirenen. Danke an die Crew vom SehSie, die nach der Nachtschicht einfach weitergemacht hat. Danke an meine Familie, Nachbarinnen und Nachbarn, Freundinnen und Freunde Wegbegleiter/innen. Danke an Sönke Ehlers für die tollen Fotos. Alles unvergesslich. Uwe Voss (Pressekoordinator)

Veröffentlicht unter Allgemein |

Diskussionsfreudige Jahreshauptversammlung der CDU Norderstedt

Diskutierten mit ca. 80 CDU Mitgliedern: (vlnr.) Peter Holle, Thorsten Borchers, Katja Rathje-Hoffmann MdL und Gero Storjohann MdB

Diskussionsfreudige Jahreshauptversammlung der CDU Norderstedt

Norderstedt – Auf der Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbandes Norderstedt unter der Leitung von Thorsten Borchers in der Feuerwache Friedrichsgabe war ein Tagesordnungspunkt die Diskussion über bezahlbaren Wohnraum in Norderstedt. Mit dem Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann wurde über die Ergebnisse vom Bundesparteitag der CDU und die Haushaltsplanung diskutiert. Die Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann berichtete positiv über die Zusammenarbeit der Jamaika Koalition im Kieler Landtag

„Es ist mir wichtig, dass wir klar machen, dass wir Politik für jeden hier machen, aber nicht mit jedem,“ begründete der Kreistagsabgeordnete Christian W. Mann seinen Antrag „Keine Zusammenarbeit mit vom Bundes- oder Landesamt für Verfassungsschutz beobachteten Parteien sowie der AfD und den Linken. Der Antrag wird in einer Arbeitsgruppe besprochen und auf der nächsten Mitgliederversammlung abgestimmt.

Der CDU-Ortsvorsitzende Thorsten Borchers blickte in seinem Bericht auf zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen der Christdemokraten in Norderstedt zurück. Dabei hob er auch das neue Gesprächsformat „Tacheles“ hervor, bei dem nach einer kurzen Einführung in einem zweistündigen Austausch  jeweils ein kommunalpolitisches und ein bundespolitisches Thema erörtert werden. Die erfolgreichen Pilotveranstaltungen in den Ortsteilen Glashütte und Garstedt hatten u.a. die Themen Pflegeversorgung und Schulstandort Glashütte zum Inhalt.

Der CDU-Fraktionsvorsitzende Peter Holle beklagte in seinem Bericht die schlechte Informationspolitik der Oberbürgermeisterin und die schwierigen Mehrheitsverhältnisse in der Norderstedter Stadtvertretung.

Holle begründete die Entscheidung der Stadtvertretung vom 22. Oktober zu „Bezahlbarer Wohnraum in Norderstedt“ als wegweisend um diese Stadt als Wohnort und als Gewerbestandort weiterhin attraktiv zu erhalten.

„Wie könnten wir sonst ähnlich innovative Unternehmen, wie z. B. Tesa oder LINK nach Norderstedt holen, wenn wir deren Mitarbeitern keinen bezahlbaren Wohnraum bieten können? Wie könnten wir sonst junge Familien nach Norderstedt holen, um dem demographischen Wandel entgegenzutreten? Wir behaupten nicht, dass diese Entscheidung für die Zukunft das Allheilmittel ist. Leider bleibt der Markt aufgrund der erhöhten Nachfrage auch weiter angespannt. Aber es ist in der jetzigen Situation ein Baustein für mehr bezahlbaren Wohnraum. Sollten wir in ein paar Jahren aufgrund veränderter Nachfrage- und Marktgegebenheiten diesen Beschluss wieder nach unten anpassen müssen, werden wir dieses selbstverständlich tun,“ führte Peter Holle aus.

Für sozial schwache Personen mit sogenanntem Wohnberechtigungsschein sollen 25 % der Wohnungen zur Verfügung gestellt werden müssen. Als unzutreffend wies der CDU-Fraktionschef, die Benennung von 50 %, wie in einigen Medien behauptet, zurück. Weitere 25 % der Wohnungen müssen künftig für „Normalverdiener“ bereit-gehalten werden. Dieses sind Personen, welche ein monatliches Einkommen zwischen 1.940 Euro und 4.370 Euro, nach Anzahl der Familienmitglieder haben. Es handelt sich um einen Großteil der Bürger dieser Stadt. Nicht alle neuen Bauvorhaben müssen diese Vorgaben erfüllen. Nicht betroffen sind Bauvorhaben unter 30 Wohneinheiten, Bauvorhaben in bestehenden Bebauungsplänen und Bauvorhaben ohne Bebauungspläne.

Der aktive CDU Ortsverband plant zahlreiche Veranstaltungen:

Sonntag, 12. Januar / 11.00 Uhr
Feuerwache Garstedt, Ochsenzoller Straße 66,
Neujahrsempfang des CDU-Ortsverbandes Norderstedt mit Hans-Joachim Grote, Minister für Inneres, ländliche Räume und Integration

Sonnabend, 18. Januar / 10.30 Uhr
De-Gasperi-Passage, Heroldcenter (vor Karstadt)
Punschstand des CDU-Ortsverbandes Norderstedt mit Lydia und Uwe Behrens u. Katja Rathje-Hoffmann MdL

Freitag, 14. Februar / 19.00 Uhr
Kneipe im Museum, Friedrichsgaber Weg 290
Grünkohlessen des CDU-Ortsverbandes Norderstedt mit Hans-Joachim Grote, Minister für Inneres, ländliche Räume und Integration

Sonntag, 23. Februar 2020 / 10.00 Uhr
Kneipe im Museum, Friedrichsgaber Weg 290
Skat-und Kniffelturnier mit Preisgewinnen mit Claus Witt,
Anmeldung per Email an info@cdu-norderstedt.de oder telefonisch unter 040-525 22 16

Veröffentlicht unter Allgemein |