Kommunalpolitiker diskutieren über Reform der Kita-Finanzierung

Vlnr.) CDU-Landtagsabgeordneter Ole-Christopher Plambeck, Bad Bramstedts Bürgervorsteherin Annegret Mißfeldt (CDU), die kitapolitische Sprecherin und CDU-Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann und Staatssekretär Dr. Matthias Badenhop.

Bad Bramstedts Bürgervorsteherin Annegret Mißfeldt (CDU)

Kommunalpolitiker diskutieren über Reform der Kita-Finanzierung
Großes Interesse auch von Eltern und Erziehern

Bad Bramstedt – Auf reges Interesse mit knapp 100 Gästen traf die Veranstaltung zur Reform der Kita-Finanzierung am Freitagabend im Kaisersaal in Bad Bramstedt.
Der Landtagsabgeordnete und Landesvorsitzende der Kommunalpolitische Vereinigung (KPV) der CDU Schleswig-Holstein Ole-Christopher Plambeck hatte diesen Termin organisiert und veranstaltet insgesamt sechs Regionalkonferenzen im ganzen Land zu diesem Thema.

„Es wird ein Systemwechsel geben, welches die Kita-Finanzierung für alle Beteiligten neu regelt und planbarer macht. Mir ist es wichtig Sie alle so früh wie möglich bei dieser Thematik abzuholen“, so Ole Plambeck während seiner Begrüßungsrede.

Denn erst seit knapp zwei Wochen stehen die Eckpunkte der Kita-Reform fest, die in einer Projektgruppe mit Vertretern der kommunalen Landesverbände, der Landesarbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände, den Landeselternvertretern und dem Sozialministerium erarbeitet wurden.

Die Bürgervorsteherin Annegret Mißfeldt betonte in ihrem Grußwort die Wichtigkeit dieser Reform. Viele Kommunen seien am finanziellen Limit angelangt. Sie lobte, dass die Jamaika-Landesregierung die erste Landesregierung ist, die dieses Thema anpackt.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Europa Tour – Niclas Herbst in Elmshorn

Niclas Herbst (links) und Dr. Nicolas Sölter im Forum Baltikum.

Elmshorn – Am Sonntag sprach Niclas Herbst, Schleswig-Holsteins  CDU-Spitzenkandidat für die Europawahl, auf dem Frühschoppen der CDU Elmshorn im Forum Baltikum-Dittchenbühne zur aktuellen Situation in Europa. An der Diskussion beteiligte sich auch Lars Kuhlmann, der Zweitplatzierte auf der Schleswig-Holsteinischen CDU-Liste. Durch die Veranstaltung mit ofenwarmen Croissants führte Elmshorns CDU Stadtverbandsvorsitzender Dr. Nicolas Sölter. Als Mitglied des Bundesvorstands der Jungen Union Deutschlands begrüßte Sölter, dass die Positionen von Niclas Herbst mit denen der JU übereinstimmen.

In seiner Rede warb Niclas Herbst für  ein Europa, das uns in Deutschland über 70 Jahre Sicherheit, Frieden und Wohlstand gebracht hat, das in der Welt stark und handlungsfähig ist und für ein Europa, das geschlossen und entschlossen für unsere Interessen eintritt.

„Wirtschaftliche Dynamik und soziale Sicherheit funktionieren nur zusammen. Wir wollen ein Europa, das diejenigen im Blick hat, die sich anstrengen und an die Regeln halten“, sprach sich Niclas Herbst gegen die Gefährdung der Stabilität und Zukunftsfähigkeit  durch unverantwortliches Geldausgeben  und hemmungsloses Schuldenmachen für soziale Wohltaten aus.

Einen großen Raum nahm in der anschließenden Diskussion die gemeinsame Sicherheitspolitik ein.

Als eines der großen Zukunftsthemen benannte Niclas Herbst die gemeinsame Krebsforschung.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Europa Tour – Niclas Herbst in Tangstedt

(vlnr.) Niclas Herbst, Katja Rathje-Hoffmann und Eckhard Harder.

Engagierte Rede für Europa – Niclas Herbst

Tangstedt –  Im Restaurant Trio sprach Niclas Herbst auf Einladung der CDU Tangstedt über „Unser Europa. Sicherheit, Frieden und Wohlstand in einer Welt im Wandel“.

In der anschließenden Diskussion mit der CDU-Landtagsabgeordneten Katja Rathje-Hoffmann, Bürgermeister Jürgen Lamp, dem CDU-Fraktionsvorsitzenden Arne Müssig, dem CDU Vorsitzenden Eckhard Harder und  Segebergs KPV Kreisvorsitzenden Uwe Voss zeigte sich Schleswig-Holsteins CDU-Europawahl-Spitzenkandidat auch über die lokalen Themen gut informiert. Der Spitzenkandidat machte an einigen Beispielen klar, wie sich die Europapolitik auf auch auf Tangstedt und die Heimatregion auswirkt.

“Es macht einen Unterschied, wer in Europa die Mehrheit hat. Andere wollen ein schwaches Europa, in dem jeder Mitgliedstaat sein eigenes Ding macht. Wir wollen ein starkes Europa, das geschlossen handelt und damit für Sicherheit nach außen sorgt. Unser Europa des Wohlstands ist eines, das mit strategischen Entscheidungen Schlüsseltechnologien in Europa hält und neu aufbaut. So sorgt unser Europa für Wachstum, gute Jobs und soziale Sicherheit,“ warb Niclas Herbst bei den Tangstedter Christdemokraten um ihren Einsatz für die Europawahl am 26. Mai.

Dafür gab es viel Applaus und die Zusicherung für einen aktiven Wahlkampf sowie die Zustimmung vieler Teilnehmer über Facebook.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Ole-Christopher Plambeck zu Besuch in der FBS Bad Bramstedt

V.l.n.r.: Bürgervorsteherin Annegret Mißfeldt, Landtagsabgeordneter Ole-Christopher Plambeck, Dr. Constanze von Wildenradt, Geschäftsbereichsleitung Familie und Petra Brennecke, Leitung der FBS, Heinrich Deicke, Geschäftsführer der Diakonie Altholstein

Bad Bramstedt – Der CDU-Landtagsabgeordneter des Wahlkreises Segeberg-West Ole-Christopher Plambeck besuchte gemeinsam mit der Bürgervorsteherin Annegret Mißfeldt die Ev. Familienbildungsstätte (FBS) der Diakonie Altholstein in Bad Bramstedt.
Die Familienbildungsstätte hat in diesem Jahr eine höhere Förderung von über 9.000 Euro erhalten. Plambeck wollte sehen, was schon passiert ist und wo vielleicht noch Bedarfe sind.

Bei einer Frühstücksrunde mit Heinrich Deicke, Geschäftsführer der Diakonie Altholstein, Dr. Constanze von Wildenradt, Geschäftsbereichsleitung Familie und Petra Brennecke, Leitung der FBS erfuhren Ole-Christopher Plambeck und Annegret Mißfeldt, Bürgervorsteherin der Stadt Bad Bramstedt, welche Schwerpunkte die Arbeit in der Holsatenallee 7 setzt. Dabei konnte Leiterin Petra Brennecke aus dem vielfältigen Programm von DELFI-Kurs bis zum Nähen berichten, aber auch über die Schwierigkeit neue Dozenten zu finden.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Diskussion mit Katja Rathje-Hoffmann zur KiTa-Reform in Juhls Gasthof

Zeigten sich mit der Diskussion zufrieden: Katja Rathje-Hoffmann (stellvertretende Fraktionsvorsitzende und sozialpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion) und der Kreistagsabgeordnete Marek Krysiak (CDU) als Veranstalter.

Itzstedt – Der Kreistagsabgeordnete Marke Krysiak (CDU) hatte am Montag die Einwohner der Dörfer seines Wahlkreises mit den Gemeinden Itzstedt, Nahe, Kayhude, Oering, Sülfeld und Tönningstedt zum Bürgergespräch über die KiTa-Reform in Juhls Gasthof nach Itzstedt eingeladen. Nach einem Impulsreferat von Katja Rathje-Hoffmann, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und sozialpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion zu den Eckpunkten im KiTa-Reformprozess wurde über das Thema mit Kommunalpolitikern und Eltern diskutiert.

Unter den Gästen begrüßte Marek Krysiak die Bürgermeister Helmut Thran (SPD) aus Itzstedt, Karl-Heinz Wegner (CDU) aus Sülfeld, Bernhard Dwenger (CDU) aus Kayhude und Holger Fischer (WDN) aus Nahe.

Nach über einem Jahr intensiver Projektarbeit mit den Elternvertretern, den kommunalen Spitzenverbänden und der Landesarbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände hatte die Jamaika-Koalition die Eckpunkte der zukünftigen KiTa-Gesetzgebung in Schleswig-Holstein festgelegt.

„Wir werden unser Ziel, Eltern von zum Teil überdurchschnittlich hohen Beiträgen zu entlasten, über eine Deckelung erreichen. In der Vergangenheit wurden hier Beiträge von zum Teil über 600 Euro fällig. Ab dem 01.08.2020 wird es einen festen und verbindlichen Beitragsdeckel geben. Für die Ganztagsbetreuung (8-Stunden) für Kinder über 3 Jahren liegt dieser bei maximal 233 Euro, Halbtags (5-Stunden) bei max. 145 Euro. Im Bereich der unter Dreijährigen wird der Deckel ganztags bei maximal ca. 288 Euro liegen, Halbtags bei maximal ca. 180 Euro“, berichtete Katja Rathje-Hofmann in ihrem Impulsreferat.

Veröffentlicht unter Allgemein |