LN Abgeordnete gehen in die Bütt

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU Bürgergespräch zur Kita-Reform mit Katja Rathje-Hoffmann

Kattendorfs CDU Vorsitzende Melanie Haak (links) und die CDU-Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann.

Kattendorf – Am Mittwoch veranstaltete die CDU Kattendorf in Steenbucks Gasthof in Kattendorf ein Bürgergespräch zur Kita-Reform mit der CDU-Landtagsabgeordneten Katja Rathje-Hoffmann. Neben vielen Eltern begrüßte Kattendorfs CDU Vorsitzende Melanie Haak den CDU Kreistagsabgeordneten Torsten Kowitz und zahlreiche Kommunalpolitiker.

Die sozialpolitische Sprecherin der CDU Landtagsfraktion und stellvertretende Fraktionsvorsitzende benannte als Ziel der Kita-Reform eine transparentere, einheitliche Finanzierung und Qualitätssteigerung in der Kinderbetreuung ab 2020 für die rund 1800 Kindertagesstätten in Schleswig-Holstein mit verschiedenen Trägern.

Dabei hob sie die Dialogbereitschaft der Landesregierung mit allen Beteiligten wie Eltern, kommunalen Spitzenverbänden und den Trägern der Kitas hervor. Probleme macht noch die Zustimmung von Bürgermeistern und Kommunalpolitikern für die angestrebte freie Wahl des Kindergartenplatzes, ähnlich wie die freie Schulwahl. Eltern begrüßen jedoch die Möglichkeit, ihre Kinder z.B. bei ihrem Arbeitsplatz unterzubringen. Erhofft wird von den Familien auch die Deckelung des Elternbeitrages auf einen sozialverträglichen Betrag.

Es besteht auch noch Diskussionsbedarf über die Forderung der Gemeinden, eine höhere Qualität der Kindergartenbetreuung und längeren Betreuungszeiten zu gewährleisten und dabei gleichzeitig den Kostenanteil der Gemeinden zu senken. Zum Vergleich wird die Landesregierung ein  „Standardqualitätskostenmodell“ auflegen an dem sich das Land mit seinen Beteiligungen orientieren wird.

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU Grünkohlessen in Juhls Gasthof mit Gero Storjohann und Wubbelrumms

Das Grünkohlessen in Juhls Gasthof ist jedes Jahr ein Gästemagnet

Itzstedt, Nahe, Sülfeld – Auch in diesem Jahr laden die Ortsverbände Itzstedt, Nahe und Sülfeld zum gemeinsamen Grünkohlessen ein. Die fröhliche Verköstigung findet am Freitag, 22. Februar um 19.30 Uhr in Juhls Gasthof in Itzstedt statt.
 
Gastredner ist der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann aus Seth. Außerdem gehen der Kreistagsabgeordnete Marek Krysiak und der KPV Kreisvorsitzende Uwe Voss als die Organisatoren der Traditionssause in die Bütt. Die Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann und der Senioren Union Kreisvorsitzende Volker Dornquast hhaben ihre Teilnahme zugesagt.
 
Es gibt viel Spaß und Grünkohl „satt“ mit 4 Sorten Fleisch, kleinen Kartoffeln und großem Klönschnack im rustikal-norddeutschen Ambiente. Der Höhepunkt wird wieder das fröhliche Bingo mit Schnapszahleneinlage sein. Als ersten Preis stellt Gero Storjohann eine mehrtägige Berlin-Reise für 2 Personen zur Verfügung. Die Ankündigung von „Wubbelrumms und Jupptehey“ auf den Plakaten gibt Rätsel auf, lässt aber auf einen hohen Spaßfaktor schließen.
 
Der Preis pro Person beträgt 14,50 € incl. kleinen Verteiler.
 
Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen. Anmeldungen bitte in der CDU Kreisgeschäftsstelle, T. 04551/9082277 oder per E-Mail an Info@cdu-segeberg.de.
Veröffentlicht unter Allgemein |

Termine und Veranstaltungen





Download 3 Seiten Veranstaltungen als PDF-Datei

Veröffentlicht unter Allgemein |

Winterbrunch und Politik mit der CDU Seth

Gero Storjohann MdB (stehend) begrüßt als Gastredner den Kreispräsidenten Claus Peter Dieck (links)

Kreispräsident Claus Peter Dieck beim Winterbrunch der CDU Seth

Seth/Hartenholm – Erstmalig veranstaltete die CDU Seth in diesem Jahr einen Winterbrunch. Fast 30 Gäste folgten am Sonntag der Einladung vom CDU Ortsvorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann in das Kleine Landhaus nach Hartenholm. Zwischen einem schmackhaften Brunch-Buffet und heißen Zimtpflaumen mit Vanilleeis, zubereitet von dem Team von Siegmund Kenner, berichtete Kreispräsident Claus Peter Dieck über die aktuelle Kreispolitik und warb für die Teilnahme an der Europawahl und Stimmen für Reimer Böges Nachfolger Niclas Herbst als Schleswig-Holsteins CDU-Spitzenkandidat in einer Welt, die aus den Fugen zu geraten scheint.

Die Aufgabenflut und damit verbundene Stellenexplosion mit den entsprechenden Folgekosten, der leer gefegte Stellenmarkt und die Digitalisierung der Verwaltung waren einige der Themen aus der Rede das Kreispolitikers. Einen Ausbau der Ausbildungsmöglichkeiten auf überregionaler Ebene im Verbund von Kreis, Ämtern und Kommunen sind für Claus Peter Dieck ein Teil der Lösungsmöglichkeiten.

8 Fraktionen machen in einem bunten Kreistag dem Kreispräsidenten die Arbeit nicht gerade leicht. Da ist es auch für die CDU mit 23 Abgeordneten als stärkste Fraktion eine Herausforderung, Mehrheiten für ihre Ideen zu finden.

Veröffentlicht unter Allgemein |