Wahlprüfungsausschuss – Kommunalwahl in Bad Segeberg bestätigt

Die stellvertretende KPV Kreisvorsitzende Davina Gras

Bad Segeberg – Das nennt man einen „Freispruch erster Klasse“. Nach Wochen der Anfeindungen, Nachreden und Bespitzelungen gegen Davina Gras erkennen die Vertreter der Grünen,  SPD und CDU das Ergebnis der Kommunalwahl im Wahlprüfungsausschuss  in Bad Segeberg an.

Lediglich eine Wählergemeinschaft, die von einem anderen Ausgang profitiert hätte, enthält sich der Stimme. Nach einem souveränen und beeindruckenden Auftritt im Ausschuss, mehreren Presseerklärungen, einem Pressegespräch  und einem Internet-TV-Interview in ihrer Bad Segeberger Wohnung sollte damit  das Ende der durchsichtigen Kampagne gegen die  gerade gewählte stellvertretende Kreisvorsitzende der Kommunalpolitischen Vereinigung gekommen sein.

Pressestimmen

Segeberger Zeitung vom 5. September 2018
Lübecker Nachrichten vom 9. September 2018

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Kommunalpolitischen Vereinigung mit neuem Vorstand

(vlnr.) Ole-Christopher Plambeck MdL (KPV-Landesvorsitzender), Beisitzerin Melanie Haak (Kattendorf), Mitgliederbeauftragter Sönke Ehlers (Bornhöved), stellvertretende Vorsitzende Davina Gras (Bad Segeberg), Vorsitzender Uwe Voss (Nahe), Beisitzerin Stephanie Viktorin (Hartenholm), Beisitzer Kevin Ruhbaum (Norderstedt), Beisitzerin Annika Ahrens-Glismann (Henstedt-Ulzburg), Kreistagsabgeordneter und stellvertretender Vorsitzender Marek Krysiak (Sülfeld),

Bad Segeberg – Am Montag wählten die CDU Kommunalpolitiker aus dem Kreis Segeberg in der „unschlagBar“ auf ihrer Jahreshauptversammlung der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV)  ihren neuen Vorstand. Fast alle Wahlen erfolgten Einstimmig oder mit maximal 3 Gegenstimmen von den 28 stimmberechtigten Teilnehmern.

Neuer Vorsitzender ist Uwe Voss (68). Der Pressekoordinator der CDU im Kreis Segeberg und einiger hochrangiger CDU-Abgeordneter kann als ehemaliger stellvertretender Bürgermeister in Nahe, Schulverbandsvorsteher im Amt Itzstedt, Kreistagsabgeordneter, Bad Segebergs CDU-Stadtverbandsvorsitzender und Kreisgeschäftsführer auf einige kommunalpolitische Erfahrung zurückblicken.

Stellvertreter sind Davina Gras aus Bad Segeberg und Marke Krysiak aus Sülfeld. Davina Gras hat sich aktuell durch ihren souveränen Umgang mit den Anfeindungen durch eine Bad Segeberger Wählergemeinschaft große Popularität und hohe Anerkennung erworben. Marek Krysiak hat bei bei der letzten Wahl sein Kreistagmandat im Amtsbereich Itzstedt direkt gewonnen.

Sönke Ehlers, der Mitgliederbeauftragte des CDU-Kreisvorstandes, wird auch bei der KPV diesen Posten wahrnehmen.

Veröffentlicht unter Allgemein |

KPV-Berlin-Reise fast ausgebucht

Bereits kurz nach der Vorankündigung gibt es nur noch wenige Plaätze

Veröffentlicht unter Allgemein |

KPV Revival startet am Montag mit Vorstandswahlen

Kreis Segeberg – Am Montag findet um 20 Uhr in der „unschlagBar“, Marienstraße 13 in Bad Segeberg die Jahreshauptversammlung der Kommunalpolitischen Vereinigung im Kreis Segeberg statt. Das Motto  „KPV Revival“ (Rückkehr der  Kommunalpolitischen Vereinigung) im Kreis Segeberg hat landesweit für Aufmerksamkeit gesorgt. Die Sitzung wird der  KPV-Landesvorsitzende  und Landtagsabgeordnete Ole-Christopher Plambeck leiten.

Ole-Christopher Plambeck hat  gleich ein komplettes Team aus dem ganzen Kreis Segeberg vorgeschlagen. Dieses Verfahren ist auf Bundes- und Landesebene üblich. Uwe Voss (Nahe), Davina Gras (Bad Segeberg), Marek Krysiak (Sülfeld), Annika Ahrens-Glismann (Henstedt-Ulzburg), Melanie Haak (Kattendorf), Kevin Ruhbaum (Norderstedt), Stephanie Viktorin (Hartenholm)  und Sönke Ehlers (Bornhöved) stellen sich zur Wahl. Weitere Kandidaturen sind möglich.

„Das ist unser Angebot an die 400 CDU-Kommunalpolitiker im Kreis Segeberg“, wirbt der designierte Vorsitzende Uwe Voss für das Revival-Team nach einer Frühstückskonferenz im Café Alsterwiesen in Naherfurth. Eine neue Homepage (www.kpv-segeberg.de) mit Unterstützung vom CDU-Administrator  Carsten Nissen ist bereits im Aufbau.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Starkes Interesse am KPV-Revival im Kreis Segeberg

Frühstückskonferenz vom KPV-Revival-Team im Café Alsterwiesen: (vlnr.) Annika Ahrens-Glismann (Henstedt-Ulzburg), Sönke Ehlers (Bornhöved), Melanie Haak (Kattendorf), Uwe Voss (Nahe), Davina Gras (Bad Segeberg) und Marek Krysiak (Sülfeld). Kevin Ruhbaum (Norderstedt) ist wegen Urlaub nicht dabei.

Kreis Segeberg – Die Ankündigung eines „KPV Revivals“ (Rückkehr der Kommunalpolitischen Vereinigung) im Kreis Segeberg hat landesweit für Aufmerksamkeit gesorgt. „In den ganzen letzten 10 Jahren hat es insgesamt nicht so viel Interesse am KPV Kreisverband Segeberg gegeben, wie in den letzten 14 Tagen,“ kommentiert der der KPV-Landesvorsitzende  und Landtagsabgeordnete Ole-Christopher Plambeck die Unterstüzung im Vorfeld der Jahreshauptversammlung.

Ole-Christopher Plambeck hat  gleich ein komplettes Team aus dem ganzen Kreis Segeberg vorgeschlagen. Dieses Verfahren ist auf Bundes- und Landesebene üblich. Uwe Voss (Nahe), Davina Gras (Bad Segeberg), Marek Krysiak (Sülfeld), Annika Ahrens-Glismann (Henstedt-Ulzburg), Melanie Haak (Kattendorf), Kevin Ruhbaum (Norderstedt)  und  Sönke Ehlers (Bornhöved) stellen sich zur Wahl. Weitere Kandidaturen sind am  3. September um 20 Uhr in der „unschlagBar“, Marienstraße 13 in Bad Segeberg möglich.

„Das ist unser Angebot an die 400 CDU-Kommunalpolitiker im Kreis Segeberg“, wirbt der designierte Vorsitzende Uwe Voss für das Revival-Team nach einer Frühstückskonferenz im Café Alsterwiesen in Naherfurth. Eine neue Homepage (www.kpv-segeberg.de) mit Unterstützung vom CDU-Administrator  Carsten Nissen ist bereits im Aufbau.

Veröffentlicht unter Allgemein |