KPV-Kommunalkongress zur Kita-Reform und Landesversammlung

CDU-Kommunalpolitiker sehen dringenden Bedarf zur Änderung des Wahlrechts

Der KPV-Landesvorsitzende und Lantagsabgeordnete Ole-Christopher Plambeck

Im Rahmen des Kommunalkongresses der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU Schleswig-Holstein (KPV) hob der CDU-Landesvorsitzende und Ministerpräsident Daniel Günther, die guten Beziehungen zwischen dem Land und den Kommunen in Schleswig-Holstein hervor. Nicht zuletzt das zu Jahresbeginn vereinbarte Kommunalpaket fördert die Kreise, Städten und Gemeinden mit über 270 Millionen Euro zusätzlich in den Jahren 2018, 2019 und 2020. „Wir sind gemeinsam auf einem guten Weg!“, so der Ministerpräsident zu den CDU-Kommunalpolitikern.

Schwerpunkt des Kommunalkongresses war die Reform der Kita-Finanzierung. In einer Podiumsdiskussion erläuterten Dr. Matthias Badenhop (Staatssekretär im Sozialministerium), Katja Rathje-Hoffmann (sozialpolitische Sprecherin der CDU Landtagsfraktion), Dr. Sönke Schulz (Geschäftsführer Landkreistag) und Jörg Bülow (Geschäftsführer Schleswig-Holsteinischer Gemeindetag) unter der Moderation des KPV-Landesvorsitzenden Ole-Christopher Plambeck den aktuellen Sachstand. Deutlich wurde dabei, dass die Kita-Reform zu einer transparenteren, einheitlicheren Finanzierung und Qualitätssteigerung in der Kinderbetreuung im Jahr 2020 führen muss.

Die Kongressteilnehmer lobten in der Diskussion die Dialogbereitschaft der Landesregierung mit allen Beteiligten wie Eltern, kommunalen Spitzenverbänden und den Trägern der Kitas. Sie gaben aber zu bedenken, dass das so genannte „Standardqualitätskostenmodell“ noch nicht ganz ausgereift sei und vor allen Dingen eine dynamische Komponente beinhalten müsse. Auch die Möglichkeit der freien Wahl der Kindertagesstätte wurde kritisch gesehen, weil die Planungen der Gemeinden dadurch erschwert würden.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Stadtmagazin – Neuer Vorstand der KPV – 1. Mal auf Landesversammlung

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU-Vorstand in Nahe wiedergewählt

Nahes CDU Vorstand: (vlnr.): Sandra Kion-Borgwedel, Susanne Rathje, Peter Joost, Eike Rademacher Dr. Manfred Hoffmann, Axel Kion und Heino Strehle.

Nahe – Auf der Jahreshauptversammlung der CDU Nahe wurde am Mittwoch im Dörphus an der Mühlenstraße der Vorsitzende Dr. Manfred Hoffmann, seine Stellvertreter Axel Kion und Susanne Rathje, Schatzmeister Peter Joost und Schriftführerin Eike Rademacher einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Sandra Kion-Borgwedel und Heino Strehle sind als Beisitzer ebenfalls weiterhin im Vorstand dabei. Axel Kion nimmt auch den neuen Posten des Mitgliederbeauftragten in Doppelfunktion wahr. Die Wahlen leitete der CDU Kreisgeschäftsführer Jörg Feldmann.

Die Naher Christdemokraten veranstalten am Sonntag, 20. Januar ab 11.00 wieder ihren Neujahrsempfang in einem neuen Veranstaltungsformat im Bürgerhaus an der B432. Am Ostersonnabend wird wieder das Osterfeuer am Dörphus stattfinden. Zur Europawahl wird sich die CDU Nahe für ihren Spitzenkandidaten Niclas Herbst ins Zeug legen.

Der Kreisvorsitzende der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV) Uwe Voss berichtete über die Anträge seiner Vereinigung an die Landes CDU für eine Rückkehr zum Höchststimmenverfahren nach „d`Hondt“ und zur Einführung einer 4% -Sperrklausel bei der nächsten Kommunalwahl. Voss kündigte die gemeinsame Veranstaltung „Kreistag trifft Bürgermeister und Gemeindevertreter“ von KPV und CDU Kreistagsfraktion am 22. November an und berichtete über das Projekt „Vom Perspektiv-Team zum Kompetenz-Team“ mit einem modernen Netzwerk für eine Politik im Aufbruch mit Frühstücksworkshops und Seminaren für Seiteneinsteiger und politisch Interessierte.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Neuer Vorstand der Segeberger KPV erstmalig auf Landesversammlung dabei

Der KPV Kreisvorstand aus Segeberg komplett bei der Landestagung angetreten: (vlnr) Annika Ahrens-Glismann aus Henstedt-Ulzburg, Kevin Ruhbaum aus Norderstedt, der vom KPV-Landesvorsitzende und Landtagsabgeordneten Ole-Christopher Plambeck aus Henstedt-Ulzburg, der KPV Kreisvorsitzende Uwe Voss, der KPV Mitgliederbeauftragte Sönke Ehlers aus Bornhöved, die stellvertretenden KPV Kreisvorsitzenden Davina Gras aus Bad Segeberg und Marek Krysiak aus Sülfeld und Melanie Haak aus Kattendorf.

Talkrunde
(Vlnr.) Dr. Sönke Schulz (Geschäftsführer Landkreistag), Dr. Matthias Badenhop (Staatssekretär im Sozialministeriums), Katja Rathje-Hoffmann (sozialpolitische Sprecherin der CDU Landtagsfraktion i Jörg Bülow (Geschäftsführer Schleswig-Holsteinischer Gemeindetag) und der KPV-Landesvorsitzende und Landtagsabgeordneten Ole-Christopher Plambeck aus Henstedt-Ulzburg

Für die Rede von Katja Rathje-Hoffmann gab es viel Beifall.

Ole-Christopher Plambeck MdL dankt dem Ministerpräsidenetn Daniel Günther

Bad Segeberg – Kiel. Die CDU Kommunalpolitiker aus dem Kreis Segeberg waren mit dem KPV Vorsitzenden Uwe Voss, den Stellvertretern  Davina Gras aus Bad Segeberg und Marek Krysiak aus Sülfeld, dem KPV Mitgliederbeauftragten Sönke Ehlers aus Bornhöved und den Beisitzern Melanie Haak aus Kattendorf, Kevin Ruhbaum aus Norderstedt und Annika Ahrens-Glismann aus Henstedt-Ulzburg auf dem Kommunalkongress der Kommunalpolitischen Vereinigung Schleswig-Hosteins mit allen gewählten Delegierten und Wahlstedts Bürgermeister Matthias Bonse sowie der Kreistagsabgeordneten Annette Glage aus Boostedt vertreten. Der KPV-Kreisverband ist das Sprachrohr der 352 CDU-Kommunalpolitiker im Kreis Segeberg.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Davina Gras – SPD fordert Ende der Rufmordkampagne durch BBS (Lübecker Nachrichten)

Veröffentlicht unter Allgemein |