Stadtmagazin – Neuer Vorstand der KPV – 1. Mal auf Landesversammlung

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU-Vorstand in Nahe wiedergewählt

Nahes CDU Vorstand: (vlnr.): Sandra Kion-Borgwedel, Susanne Rathje, Peter Joost, Eike Rademacher Dr. Manfred Hoffmann, Axel Kion und Heino Strehle.

Nahe – Auf der Jahreshauptversammlung der CDU Nahe wurde am Mittwoch im Dörphus an der Mühlenstraße der Vorsitzende Dr. Manfred Hoffmann, seine Stellvertreter Axel Kion und Susanne Rathje, Schatzmeister Peter Joost und Schriftführerin Eike Rademacher einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Sandra Kion-Borgwedel und Heino Strehle sind als Beisitzer ebenfalls weiterhin im Vorstand dabei. Axel Kion nimmt auch den neuen Posten des Mitgliederbeauftragten in Doppelfunktion wahr. Die Wahlen leitete der CDU Kreisgeschäftsführer Jörg Feldmann.

Die Naher Christdemokraten veranstalten am Sonntag, 20. Januar ab 11.00 wieder ihren Neujahrsempfang in einem neuen Veranstaltungsformat im Bürgerhaus an der B432. Am Ostersonnabend wird wieder das Osterfeuer am Dörphus stattfinden. Zur Europawahl wird sich die CDU Nahe für ihren Spitzenkandidaten Niclas Herbst ins Zeug legen.

Der Kreisvorsitzende der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV) Uwe Voss berichtete über die Anträge seiner Vereinigung an die Landes CDU für eine Rückkehr zum Höchststimmenverfahren nach „d`Hondt“ und zur Einführung einer 4% -Sperrklausel bei der nächsten Kommunalwahl. Voss kündigte die gemeinsame Veranstaltung „Kreistag trifft Bürgermeister und Gemeindevertreter“ von KPV und CDU Kreistagsfraktion am 22. November an und berichtete über das Projekt „Vom Perspektiv-Team zum Kompetenz-Team“ mit einem modernen Netzwerk für eine Politik im Aufbruch mit Frühstücksworkshops und Seminaren für Seiteneinsteiger und politisch Interessierte.

Die CDU Nahe hat aktuell 33 Mitglieder.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Neuer Vorstand der Segeberger KPV erstmalig auf Landesversammlung dabei

Der KPV Kreisvorstand aus Segeberg komplett bei der Landestagung angetreten: (vlnr) Annika Ahrens-Glismann aus Henstedt-Ulzburg, Kevin Ruhbaum aus Norderstedt, der vom KPV-Landesvorsitzende und Landtagsabgeordneten Ole-Christopher Plambeck aus Henstedt-Ulzburg, der KPV Kreisvorsitzende Uwe Voss, der KPV Mitgliederbeauftragte Sönke Ehlers aus Bornhöved, die stellvertretenden KPV Kreisvorsitzenden Davina Gras aus Bad Segeberg und Marek Krysiak aus Sülfeld und Melanie Haak aus Kattendorf.

Talkrunde
(Vlnr.) Dr. Sönke Schulz (Geschäftsführer Landkreistag), Dr. Matthias Badenhop (Staatssekretär im Sozialministeriums), Katja Rathje-Hoffmann (sozialpolitische Sprecherin der CDU Landtagsfraktion i Jörg Bülow (Geschäftsführer Schleswig-Holsteinischer Gemeindetag) und der KPV-Landesvorsitzende und Landtagsabgeordneten Ole-Christopher Plambeck aus Henstedt-Ulzburg

Für die Rede von Katja Rathje-Hoffmann gab es viel Beifall.

Ole-Christopher Plambeck MdL dankt dem Ministerpräsidenetn Daniel Günther

Bad Segeberg – Kiel. Die CDU Kommunalpolitiker aus dem Kreis Segeberg waren mit dem KPV Vorsitzenden Uwe Voss, den Stellvertretern  Davina Gras aus Bad Segeberg und Marek Krysiak aus Sülfeld, dem KPV Mitgliederbeauftragten Sönke Ehlers aus Bornhöved und den Beisitzern Melanie Haak aus Kattendorf, Kevin Ruhbaum aus Norderstedt und Annika Ahrens-Glismann aus Henstedt-Ulzburg auf dem Kommunalkongress der Kommunalpolitischen Vereinigung Schleswig-Hosteins mit allen gewählten Delegierten und Wahlstedts Bürgermeister Matthias Bonse sowie der Kreistagsabgeordneten Annette Glage aus Boostedt vertreten. Der KPV-Kreisverband ist das Sprachrohr der 352 CDU-Kommunalpolitiker im Kreis Segeberg.

Die Segeberger Delegierten stimmten für eine Gesetzesänderung zur Einführung einer 4% -Sperrklausel und eine Rückkehr zum Höchststimmenverfahren nach „d`Hondt“ bei der Kommunalwahl zu. Die Bürgermeisterdirektwahlen sollen beibehalten werden. Dabei soll die CDU den Wahlkampf in Schleswig-Holstein professionalisieren. Ein landesweiter Kandidatenpool und professionelles Coaching sollen die Bürgermeisterwahlen für die CDU-Kandidaten zukünftig erfolgreicher machen.

Die KPV Landesversammlung in Kiel wurde im Haus des Sports vom CDU Landesvorsitzenden, Ministerpräsident  Daniel Günther mit seiner Rede „Land und Kommunen gemeinsam auf einem guten Weg“ eröffnet.

Die CDU- Landtagsabgeordnete und Landesvorsitzende der Frauen Union Katja Rathje-Hoffmann setzte sich in der anschließenden Podiumsdiskussion unter der Leitung vom KPV-Landesvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Ole-Christopher Plambeck aus Henstedt-Ulzburg über eine Reform der Kita-Finanzierung für gesteigerte  einheitliche Betreuungsqualität,  die finanzielle Entlastung der Eltern und der Kommunen, sowie die Einführung einer einheitlichen Sozialstaffel für alle Kreise und kreisfreien Städte ein. .

„Ein wichtiges Kernelement der Reform, die 2020 in Kraft treten soll, ist ein landesweit gedeckelter Betrag für einen Ganztagsplatz für Einrichtungen und Kindertagespflege“, erklärt Katja Rathje-Hoffmann in ihrem Eingangsstatement. Ein landeseinheitliches Finanzierungsmodell soll auch finanziell für die seit Langem vermisste Transparenz in der Kita-Finanzierung sorgen.

Die Diskussion steht erst am Anfang. Gelobt wird bereits jetzt von allen Beteiligten, dass die Landesregierung gemeinsam mit allen Beteiligten, wie Eltern, kommunale Spitzenverbände und den freien Wohlfahrtsverbänden diese Reform zu einem Erfolg führen will.

Mehr Informationen über die Kommunalpolitische Vereinigung im Kreis Segeberg auf www.kpv-segeberg.de.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Davina Gras – SPD fordert Ende der Rufmordkampagne durch BBS (Lübecker Nachrichten)

Veröffentlicht unter Allgemein |

Seminarempfehlung Rhetorik

 Für Kommunalpolitikerinnen: Rhetorik und Körpersprache

Kursnummer: KK1718
Termin: Samstag 24.11.2018 von 09:00-18 Uhr
Ort:  vhs Bad Segeberg, Speicher Lueken Studio
Dozent: Brüller, Hans

Gesamtgebühr: 79,00 EUR

Exklusiv für Kommunalpolitiker*innen: Rhetorik und Körpersprache

Dieser Workshop ist abgestimmt auf alle, die sich ehrenamtlich in der Kommunalpolitik engagieren. Von einem erfahrenen Kommunikationstrainer und ehemaligem Kommunalpolitiker erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Ausstrahlung und damit Ihre Wirkung auf andere verbessern können. Sie bekommen Tools an die Hand und erlernen Techniken, wie Sie Ihre Ziele durch eine veränderte Kommunikation besser erreichen können. Dazu gehören u. a. Argumentationstechniken und Wirkungsweisen von Körpersprache ebenso wie das Verhalten in Gremien und Sitzungen.

Kameraarbeit mit Videoanalyse rundet das Workshopprogramm ab. Gern können Sie eigene Themen zum Bearbeiten mitbringen.Anmeldung unter: https://kurse.vhssegeberg.de/2018/07/03/exklusiv-fuer-kommunalpolitikerinnen-rhetorik-und-koerpersprache/

Anmeldung und weitere Informationen über die Geschäftsstelle der vhs Bad Segeberg Tel. 04551-9663-0 oder unter info@vhssegeberg.de

 

Veröffentlicht unter Allgemein |